Weihnachts-Späschel -Maria Peschek

Freitag, 23. Dezember 2016 - 20:00

Theater Hofspielhaus

Was Maria Peschek für Fragen beantwortet sehen sie im Hofspielhaus.

Maria Peschelk ist ein Tag vor Weihnachten im Hofspielhaus. | Foto: Maria Peschek

Weihnachtsspäschel

-Maria Peschek

Einlass: tba.

In ihrem hinreißenden „Weihnachts-Späschel“ überlässt es Maria Peschek hauptsächlich der Ratschn Paula Pirschl, sich zu den heiklen Fragen des Lebens und Miteinanders lautstark zu Wort zu melden.

Aufgewachsen in München, macht die gelernte Kindergärtnerin eine Ausbildung zur Schauspielerin an der Otto-Falckenberg-Schule.

Nach etlichen Theaterengagements in Landshut, Darmstadt, Wuppertal und München tritt sie 1985 zum aller ersten Mal mit ihrer Bühnenfigur Paula Pirschl in Passau beim Scharfrichterbeil-Wettbewerb auf und gewinnt auf Anhieb den zweiten Platz. 1986 dann erstes Soloprogramm „Ja wo samma denn?”, 1988 und 1990 zwei gemeinsame Programme mit den Wellküren. 1991 wieder solo mit „nachts, wenn die Peschek kommt”, 1995 „Für nix und wieder nix”, (ausgezeichnet mit dem AZ-Stern), 1997-98 BR-Tournee mit Michael Skasa, diverse Gastrollen am Münchner Volkstheater, 1999 „Öha! Online in die bayrische Seele” und Verleihung des Ernst-Hoferichter-Preises, durch die Stadt München.

Von 2000 bis 2007 war Maria Peschek als Paula Pirschl wöchentlich jeden Donnerstag im Heimatspiegel auf Bayern2 und im Mittagsmagazin auf Bayern1 zu hören.

2002 stellt die Literaturwissenschaftlerin Gitta Rambeck in der Reihe „Frauen, die ihre eigene Sprache sprechen” in der Münchner Seidlvilla Maria Peschek und ihr Werk vor. Ihr erstes Theaterstück “Entschuldigung” wurde 2004 mit großem Erfolg in Anette Spolas Münchner Theater am Sozialamt, dem legendären TamS-Theater uraufgeführt und mit TZ-Rose und AZ-Stern ausgezeichnet.
Maria Peschek und Anette Spola kreierten und spielten das Clownspaar Beppi und Charlie. Für dieses Traumpaar schrieb Maria „Flieh mit mir” und „Marsch vorwärts ins Theater.” Ihr neuestes Stück “Passt scho” (Regie Eva Demmelhuber) wurde im Oktober 2008 von Publikum und Kritik gleichermaßen gefeiert. Zur Zeit ist Maria mit ihrem neuen Kabarettprogramm „und wer is schuld?!” unterwegs. Ihr persönlichstes und doch von der Liebe zum Theaterspielen beeinflusstes Programm. Paula Pirschl in der Schürze kommt hier erstmals überhaupt nicht zu Wort.
Wer mehr Paula Pirschl-Geschichten auf der Bühne hören und sehen möchte hat dazu in der Vorweihnachtszeit die Chance, in Marias „Weihnachts-Späschel”.

Karten: http://bit.ly/WeihnachtsSpäschel

Weihnachts-Späschel -Maria Peschek was last modified: Oktober 27th, 2016 by vollblutTEAM

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)