Vladimir Korneev

Samstag, 27. Mai 2017 - 19:30 / 20:00

Deutsches Theater / München

Vladimir Korneev kommt nach München.

Foto: Nomi Baumgartl

Vladimir Korneev

LIEDÉЯ französische Chansons & russische Romanzen

Konzert verschoben vom 06. April auf den 27. Mai.

Einlass: 19.30 Uhr.

Glühende Gefühle und große Gesten

Leidenschaftlich, jung und anders wie der Künstler selbst, so sind die Chanson-Interpretationen des in Georgien geborenen Sängers, Tänzers und Schauspielers Vladimir Korneev. Er kam als Kriegsflüchtling nach Deutschland, wuchs in Augsburg auf und studierte an der Theaterakademie August Everding in München. Mit seinem aktuellen Programm LIEDÉЯ hat der charismatische Chansonier vor kurzem die Bar jeder Vernunft in Berlin im Sturm erobert, wie ein Artikel aus dem Tagesspiegel eindrucksvoll belegt. „Dass er unverschämt gut aussieht mit seinen tiefschwarzen Locken und dem markanten Kinn, sei nur am Rande erwähnt. Viel wichtiger für den Erfolg von Vladimir Korneev ist sein Mut zum Pathos, zur großen Geste und – wenn es sein muss – auch zur ganz großen Geste“, liest man dort. „Emotionaler Überschwang gilt unter den jüngeren Leuten ja eher als old school. Der 29-jährige Münchner dagegen scheut sich am Montag in der ausverkauften Bar jeder Vernunft nicht, glühende Gefühle aus den Tiefen seiner Seele herauszulassen.“

Französische Poesie trifft russische Seele

Korneev vereint in LIEDÉЯ französische Poesie von Edith Piaf, Charles Aznavour und Michel Legrand mit der russischen Seele von Vladimir Vyssotzki, Alla Pugacheva, Mark Bernes und Alexander Vertinski. Und gemeinsam mit seinem kongenialen Partner Liviu Petcu am Konzertflügel kreiert er durch die eigene Interpretation ein individuelles Gesamtkunstwerk. Mit unkonventionellen Ideen, jazzigen Klängen und klassischem Können bringen sie Lieder der alten Salonkunst über Liebe, Leben und Lust in die heutige Zeit. Und setzen ein Statement, das trotz unerbittlicher Direktheit nie an Empfindsamkeit und Feingefühl verliert. „Kraftvoller, beeindruckender bekommt man Jacques Brels ,Amsterdam‘ derzeit in der deutschen Version wohl von keinem anderen Interpreten zu hören“, schreibt der Tagesspiegel.

Eintrittspreis ab 30,00 Euro.

Vladimir Korneev was last modified: April 7th, 2017 by vollblutTEAM

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)