Stiff Little Fingers

Mittwoch, 5. April 2017 - 19:30 / 20:30

Feierwerk (H39, Kranhalle, Orangehouse) / München

Stiff Little Fingers kommen nach München.

Dieses Bild wurde uns von Target Concerts zur Verfügung gestellt.

Stiff Little Fingers

40th Anniversary Tour

Einlass: 19:30 Uhr

Nach ihrem großen Erfolg mit dem von Kritikern und Fans gleichermaßen geschätzten Album „No Going Back“ (2014) und dem Livealbum/DVD „Best Served Loud“ kommt die Punkrocklegende Stiff Little Fingers ab dem 31. März erneut in deutsche Clubs. Kaum zu glauben, aber die Kultband feiert dieses Jahr ihr 40jähriges Jubiläum! In München macht die Kultband am Donnerstag, den 5. April im Feierwerk  Halt.

Nerdwissen für Anfänger: das Stiff Little Fingers-Debütalbum “Inflammable Material” war 1979 die erste Album-Veröffentlichung des inzwischen legendären englischen Labels Rough Trade. Die Platte war damals auch das erste Top-20-Album einer Indie-Band in England, kam auf Platz 14 und verkaufte später 100 000 Exemplare.

Stiff Little Fingers wurden 1977 im nordirischen Belfast gegründet. Neben Bands wie The Clash, Sex Pistols, The Jam, Buzzcocks, Undertones, Sham 69, The Stranglers und Anderen gehören die Nordiren mit zur Speerspitze der Punk-Bewegung.

Ursprünglich schrieben sie Songs wie „Suspect Device“ und „Wasted Life“ direkt aus ihrem Leben, sind sie doch mitten während der Unruhen in Nordirland aufgewachsen. Das waren die ersten Stücke, die ihre spezielle Handschrift trugen: Texte, die persönliches und poltisches miteinander verschmolzen, Musik, die die Energie des Punkrocks mit ins Ohr gehenden Hooks verband und eine Haltung, die Ehrlichkeit und Engagement miteinschloss.

1979 waren sie die erste Independent-Band überhaupt, die mit ihrem Debütalbum „Inflammable Material“ die Top 20 Charts in England enterte. Bis dahin waren die Top 20 fest in der Hand der großen Plattenfirmen, den sogenannten Majors.

1983 lösten sich Stiff Little Fingers auf. In den fünf Jahren, in denen man getrennt war, widmeten sich die Musiker anderen Projekten. 1987 entschieden sich Jake und Ali ein paar Reunion-Shows zu spielen. Die Reaktionen des Publikums waren überwältigend, mit ausverkauften Shows und mehr Besuchern als in ihrer ersten aktiven Zeit. 1994 veröffentlichte man mit „Get A Life“ ein Album, das das Interesse an den Stiff Little Fingers erneuerte. Zudem gaben immer mehr Bands wie Bad Religion, Sugar, Rancid oder Therapy an, welch großen Einfluss die Nordiren auf ihre eigene Musik hatten. 2003 schließlich veröffentlichte man mit „Guitar And Drum“ das neunte Album, dem 2014 „No Going Back“ folgte.

In den vergangenen Jahren waren Stiff Little Fingers immer wieder – zuletzt Ende 2015– in deutschen Clubs unterwegs und zeigten dort, dass sie nach wie vor eine verdammt gute Liveband sind. Ein Garant für eine gute Party mit vielen knalligen Punk-Hits, von „Alternative Ulster“ bis „Straw Dogs“, „At The Edge“ bis „Nobody’s Heroes“, „Back To Front“, „Just Fade Away“ oder dem Specials-Cover „Doesn’t Make It Alright“.

Das gegenwärtige Line-up: Jake Burns, Ian McCallum, Ali McMordie und Steve Grantley.

Freuen wir uns auf die Jubiläums-Tour dieser Punk-Kult-Band!

 

Hier ein kleiner Einblick mit dem Video zu dem Song “Alternative Ulster”:

 

Stiff Little Fingers was last modified: März 29th, 2017 by vollblutTEAM

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)