Der Weg einer Freiheit & Regarde Les Hommes Tomber

Samstag, 7. Oktober 2017 - 20:00

Feierwerk (H39, Kranhalle, Orangehouse) / München

Der Weg einer Freiheit kommt nach München.

Foto: Sophia Weinberg

DER WEG EINER FREIHEIT & Regarde Les Hommes Tomber

DER WEG EINER FREIHEIT wurde im Februar 2009 mit der Veröffentlichung des ersten selbstbetitelten Albums von Nikita Kamprad (Gitarre, Bass, Songwriting) und Tobias Jaschinsky (Gesang) in Würzburg, Deutschland gegründet. Das selbstproduzierte und -vertriebene Debüt war innerhalb weniger Wochen ausverkauft und durch die ersten Reviews und Interviews zog man die Aufmerksamkeit der Presse und verschiedener Labels auf sich.

Im Januar 2010 unterschrieb die Band einen Vertrag beim Berliner Label Viva Hate Records, das kurze Zeit später das Debüt Album wiederveröffentlichte – dieses Mal nicht mit Drumcomputer, sondern mit echtem Schlagzeug, eingespielt von Christian Bass (Heaven Shall Burn), neuem Mix und dem Bonustrack “Ruhe”. Wenig später absolvierte die Band ihren ersten Auftritt im Rahmen des Friction Fests in Berlin zwischen Bands wie Bohren & Der Club Gore, Entombed, Crippled Black Phoenix und Amenra. Weitere Konzerte im Vorprogramm bekannter Szenegrößen wie Wolves In The Throne Room und The Black Dahlia Murder folgten.

2011 folgten die ersten großen Festivalauftritte auf dem Summer Breeze Open Air, Barther Metal Open Air und Wolfszeit Festival sowie Supportshows für die befreundeten Neaera. “Unstille” hiess das zweite Album, das im Juni 2012 über Viva Hate Records veröffentlicht wurde.

Ab 2012 folgten Umbesetzungen nd Touren durch Russland, Norwegen und Frankreich und man spielte 2014 auch auf dem grössten Metal-Festival Israels, dem “Deathfest” in Tel Aviv. Weitere Festivalauftritte folgten, u.a. im Rahmen der legendären Knüppelnacht auf dem With Full Force Open Air.

Im August 2015 unterschrieb DER WEG EINER FREIHEIT einen Vertrag beim französischen Label Season of Mist. 2015 veröffentlichte man das lang erwartete dritte Album “Stellar”,gefolgt von einer großen Tour durch Europa.

Die Band setzte ihren Erfolgskurs auf den großen internationalen Festivals wie dem Hellfest, Graspop, Resurrection Fest und Roadburn fort und das neue Album erfreute sich höchster Beliebtheit unter den Fans sowie in der Fachpresse. 2016 folgte eine umjubelter Auftritt beim legendären Wacken Open Air.

Im Januar 2017 suchte man erneut das Ghost City Recordings Studio auf, um das vierte Album komplett in Eigenregie aufzunehmen und zu produzieren. Nach der Fertigstellung des Mixes wurde Anfang März der neue Bassist Nicolas Ziska als permanentes Bandmitglied angekündigt und in diesem neuen Line-Up spielte die Band ausgewählte Konzerte im Vorprogramm von Heaven Shall Burn.

Das neue Album (TBA) wird voraussichtlich Ende August 2017 via Season of Mist erscheinen, gefolgt von einer ausgedehnten Headliner Tour im September/Oktober.

 

Regarde Les Hommes Tomber

Als die französischen  REGARDE LES HOMMES TOMBER (deutsch: “Schau, wie die Männer fallen”) 2013 ihre selbstbetitelte erste LP veröffentlichten, weckten sie riesige Erwartungen sowohl bei traditionellen Metal-Fans als auch bei Freunden von Sludge und Post-Metal, mixten sie doch einen dunklen Doom mit starkem Black-Metal in einer einzigartigen Art und Weise.
Am Ende des Jahres hatten sie die prestigeträchtigen Bühnen von Hellfest, Motoclutor und des Roadburn Festivals geentert und dabei Clubshows zusammen mit wichtigen Acts der modern Metal-Szene gespielt, ob nun Enslaved, Kylesa, Yob, Napalm Death oder Wolves In The Throne Room.

Ihre seltenen Liveshows, im Dunkeln gespielt, mit einem massiven und schweren Sound wurden mehr und mehr von den Fans besucht. 2015 folgte das zweite Album der Band mit dem Titel  “Exile”. Einerseits sog man den Einfluss des aktuellen Post-Black-Metal-Hype auf, distanzierte sich aber auch andererseits, indem REGARDE LES HOMMES TOMBER  ein tief persönliches Album aufgenommen hatten, das tief im Metal steckte, aber auch emotional eine dunkle und atemberaubende Stimmung verbreitete.

Hier ein kleiner Einblick mit dem Song “Letzte Sonne” von Der Weg einer Freiheit:

Der Weg einer Freiheit & Regarde Les Hommes Tomber was last modified: April 5th, 2017 by vollblutTEAM
Dieser Eintrag ist in den Kategrorien veröffentlicht. Setzen Sie ein Bookmark: Permalink

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)