Leslie Clio

Donnerstag, 5. Oktober 2017 - 21:30

Strom / München

Leslie Clio kommt nach München.

Foto: Sophie Krische

Leslie Clio

Einlass: 20.30 Uhr.

Es ist erst vier Jahre her und es ging rasend schnell: schon 2013, mit ihrem Debüt GLADYS, gelingt Leslie der Durchbruch. Das Album erreicht Platz 11 der deutschen Charts, Clio wird als beste nationale Künstlerin für den Echo nominiert und ihre Musik ist im Fernsehen (u.a. Inas Nacht, Schlag Den Raab) und in Filmen (z.B. „Der Schlussmacher“) zu hören, sie spielt jede Menge Festivals (z.B. beim Maifeld-Derby, Rock Am Ring, Rock Im Park, Dockville, Immergut, Reeperbahn Festival und Eurosonic). 2015 folgt der Zweitling EUREKA. Wieder Top 15, Monate intensiven Tourens, insgesamt 100.000 verkauften Platten und 20 Millionen gestreamte Songs….

Ende 2015 nimmt sich Leslie Clio die nötige Zeit, um ein bisschen Abstand vom Pop-Geschäft zu bekommen. Leslie Clio kehrt ihrer Wahlheimat Berlin für eine Weile den Rücken und begibt sich nach Hawaii. Nach einem weiteren halben Jahr in Stockholm und ihrem eigenen Studio in Berlin, wo sie die Ideen und Fragmente von Hawaii auskleidete und zu Songs verdichtete, begab sie sich mit den Produzenten Olaf Opal und Willy Löster ins Studio. Dort entstand ein Werk, auf dem der Charakter und die vielen musikalischen Farben, die diese Frau ausmachen, erstmals zur vollen Blüte gelangen. „Es war bei Weitem die reibungsloseste Produktion meiner bisherigen Karriere“, sagt sie.„Weil ich diese Platte komplett für mich selbst gemacht habe, aus einer absoluten inneren Notwendigkeit heraus und frei von irgendwelchen Erwartungen.“Und das hört man.
PURPLE ist durchaus symbolisch gemeint: Während die Farbe Lila, deren einzelne Komponenten für Energie und Stabilität stehen, in unterschiedlichen Kulturen als Zeichen von spirituellem Bewusstsein, Ambition oder Mut gilt, ist sie ebenfalls: ein Symbol für die Zukunft und für Unabhängigkeit. Und ja, auch darauf deutet PURPLE hin: Die Zukunft gehört der unabhängigen, souveränen Sängerin Leslie Clio.
Und auch wenn PURPLE Zeugnis einer persönlichen und musikalischen Entwicklung ist, handelt es sich hier doch immer noch ganz klar um ein Leslie-Clio-Album. Thematisch knüpft das Album mit Leichtigkeit an ihre vorherigen Werke an: „Es geht immer noch um Liebe, Herzschmerz und Idioten“, sagt sie lachend. „Aber auch um Einsamkeit und Isolation, und was es bedeutet, eine Frau zu sein. Ich bin erwachsen geworden und ich denke, das spiegelt sich in PURPLE wieder. Schreiben und Musik machen sind mein sicherer Hafen, ohne den ich verrückt werden würde.“ Die Musik hat sie nicht im Stich gelassen– und der Prozess, dem die große deutsche Popsängerin Leslie Clio diese Erkenntnis verdankt, führt nun weiter zum bislang besten Album ihrer Karriere: PURPLE. Souverän und unabhängig eben.
Nicht oft entwächst dem Underground ein Talent, das die große Bühne verdient hat. Leslie Clio ist so ein Fall. (Spiegel Online)
Leslie Clio was last modified: Mai 18th, 2017 by vollblutTEAM

The Franklin Electric

Donnerstag, 13. April 2017 - 20:30 / 21:00

Strom / München

The Franklin Electric kommt nach München.

Foto: Le Petit Russe

The Franklin Electric

Tour 2017

Einlass: 20.30 Uhr.

Blue Ceilings – lightning  strikes, again.

Ein blauer Blitz am nächtlichen Himmel – Elektrizität – das Leben. Ein Funke, der die Gedanken befeuert, das Herz, die Fantasie. Der Funke, der auch The Franklin Electric inspiriert.

Nach „This Is How I Let You Down“, kehrt die Band aus Montreal mit ihrem lang erwarteten zweiten Album „Blue Ceilings“ zurück.

„Der menschliche Faktor, der Funke der überspringt… Das ist es, was uns Künstler antreibt überhaupt Musik zu machen. Man stürzt sich obsessiv auf sein Thema, vergisst zu essen, bis alles richtig klingt und richtig ausgedrückt ist. Dieser Antrieb ist bei uns größer denn je.”Jon  Matte

Wie alles anfing…. Jon Matte wuchs in einem Elternhaus auf, wo Musik eine große Rolle spielte, Musiker ein und aus gingen und im Zentrum des Hauses das Klavier der Mutter stand. Er erinnert sich: „Ich wuchs in einer irisch‐katholischen Familie auf, jeden Sonntag ging es in die Kirche. Meine Mutter war Chorleiterin, also sangen wir Kirchenlieder, irische Folksongs, all diese schönen mehrstimmigen Lieder, akustische Gitarren und Fiddel.“ Matte beschäftigte sich in den folgenden Jahren darüber hinaus mit Jazz und so ziemlich allem zwischen Hip Hop bis Elton John und den anderen Songwriting‐Größen der 70er Jahre. Das legendäre Verve Label beauftragte ihn eines Tages mit dem Remix eines Nina Simone Albums. Das gab ihm die Gelegenheit, mit  Sound-Ingenieuren zu arbeiten und von ihnen zu lernen. So wuchs der Wunsch, selbst Musik zu machen.

Ihren ersten Song „This Is How I Let You Down“ veröffentlichten The Franklin Electric zunächst unabhängig, dann 2014 noch einmal über das Label Indica Records. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und in kürzester Zeit zählte man eine Viertel Million YouTube Hits und die Band betrat die Bühne der alternativen Folk Szene. Mit Old Piano wickelte The Franklin Electric mit einem einzigen Song ganz Kanada um den Finger, als sie bei einen Songwriting Wettbewerb in Nashville antraten und 8000 andere Bands übertrumpften und mit dem Song Erste wurden. In der Folge erhielten sie Angebote, als Support für namhafte Künstler anzutreten: Ben Howard, Mumford and Sons, Edward Sharpe and the Magnetic Zeroes, City & Colour, Half Moon Run. 2015 spielten die vier über 180 Konzerte von Kanada bis Australien, darunter allein drei Touren in Europa – überwältigende Kritiken folgten auf dem Fuß. Sowohl Kritiker als auch Fans reagierten vor allem auf die außergewöhnliche Stimme vom Jon Matte und auf sein intuitives und fesselndes Songwriting.

Ungewöhnlich auch der Gesamtsound der Band – mit einer Trompete, nicht gerade gängig im Pop. „Die Trompete ist meine Geheimwaffe“, sagt Matte. „Die kann ich immer auspacken und die Leute sagen ‘What the fuck’? Für mich ist es ein hymnisches Instrument.“

Was bedeutet Songwriting für Matte? Eine Kombination aus Geheimnis und Rationalität. „Ich dachte bei Spiritualität immer an eine Mischung aus blindem Glauben – etwas Magischem, das man nicht begreifen kann – und Wissenschaft: Atome, Schwingungen, wie alles verbunden ist. Ich glaube, die Songs spiegeln genau das wider. Es gibt etwas sehr Dunkles, Mysteriöses, aber auch Hoffnung.“

Mit dem neuen Album Blue Ceilings bewegen sich The Franklin Electric auf das nächste Level: Musik, die bezaubert, und ein reifer, ein ausgereifter Sound. Beginnen wir mit I Know the Feeling – graziös, dramatisch, dunkel am Rand, die Stimmung vor dem Morgengrauen. „Ich mag den Song sehr,“ sagt Matte, „weil er  sich anfühlt, als ob ich mich mit jedem Menschen verbinden kann.“ Human music for an Autotuned world.

In Walk With You hat Jon Matte tatsächlich ein Gespräch verarbeitet, das er mit einer Freundin hatte – es sind echte Zitate. „Diese Zeilen sind sehr persönlich und es ist eine Art Heartbreak Song entstanden.“ Als Zuhörer oder Zuhörerin ist es einem vielleicht mal ähnlich gegangen. So entsteht ein Dialog nicht nur zwischen den Musikern, sondern auch zwischen Band und Publikum.

Ein kleiner Artikel darüber wie Jon Matte mit seinem Liebeskummer umging: http://bit.ly/JonMatteArtikel

Hier ein kleiner Einblick mit dem Song “Someone Just Like You”:

The Franklin Electric was last modified: April 6th, 2017 by vollblutTEAM

Tollwood Summerjam – Damian „Jr. Gong“ Marley, Patrice & Raggabund – Ticketgewinnspiel

Mittwoch, 21. Juni 2017 - 17:00 / 18:00

Tollwood Sommerfestival / Musik Arena

Damain Marley kommt nach München Ende Juni.

Foto: WME

Tollwood Summerjam – Damian „Jr. Gong“ Marley, Patrice & Raggabund – Ticketgewinnspiel

Einlass: 17.00 Uhr.

Dreadlocks und rhythmische Beats – Damian Marley trat in die Fußstapfen seines Vaters, die Musik-Legende Bob Marley, und bewegt Fans mit seinen Reggae-Sounds rund um den Globus. Seit der jüngste Sohn Marleys mit 13 Jahren zum ersten Mal auf der Bühne stand, feiert Damian „Jr. Gong“ Marley große Erfolge. Als einziger Reggae-Künstler gewann er den Grammy in der Kategorie „Best Urban/ Alternative Performance“. Nach mehrjähriger Schaffenspause kehrte der Musiker 2016 mit neuen energie- und beatgeladenen Songs zurück und jammt diesen Sommer auf Tollwood.

Der Sound von Patrice ist ein unverwechselbarer Mix aus Reggae, Soul, Hip Hop und Blues, der Leidenschaft für den jamaikanischen Lebens- und Musikstil erkennen lässt. In seinem aktuellen Album „Life’s Blood“ besingt der deutsche Singer-Songwriter Mut und Euphorie und ruft zum Aufstehen gegen Unrecht sowie zum Tanzen auf.

Die Münchner Reggae-Combo Raggabund verspricht als special guest eine energiegeladene Live-Show mit einer Mischung aus organischen Sounds und handgemachten Grooves.

Zurück zur Tollwood Sommerfestival Programmübersicht: http://bit.ly/Tollwood-2017

Gewinne 1×2 Tickets!

Anrede:
Vorname:
Nachname:
E-Mail:
Ich stimme den Teilnahmebedingungen zu.
Tollwood Summerjam – Damian „Jr. Gong“ Marley, Patrice & Raggabund – Ticketgewinnspiel was last modified: Mai 12th, 2017 by vollblutTEAM

Ecco DiLorenzo

Donnerstag, 30. März 2017 - 20:30 / 03:00

NachtKantine im Werkviertel / München

Ecco DiLorenzo kommt im März nach München.

Foto: Verena Gremmer

Ecco DiLorenzo

Seit zwei Dekaden ist Ecco Meinecke alias DiLorenzo im Namen des Soul unterwegs. Zuletzt reizte er mit seinem musikkabarettistischen Soloprogramm „Das Thema ist gegessen“. Mit dem jüngsten Album „Soultrain Babadee“ mit seiner Formation Ecco DiLorenzo and his InnerSoul verbreitet er „richtigen, teils sogar wunderbar wüst klingenden Spaß, der zeigt, dass Soul und Funk nicht nur Musikstile, sondern Lebensphilosophien sind, die Menschen zusammenbringen und zusammenschweißen“ (Soultrain Online).

Ein ganz neues Ding in Sachen Soul wird nun die Six Version von Innersoul. Zu Sechst komprimieren und erproben sie alte, aber vor allem auch neue New-Soul-Tracks aus eigener und fremder Feder. Die „Soultrain Nights“ im März und Mai in der Nachtkantine im Werksviertel München werden viel viel mehr sein als Konzerte, sie werden zur Jam Session mit illustren Stargästen, und im Anschluss wird mit DJ weitergezappelt.

Am 30. März steigt die erste Soultrain Night mit dem Stargast DanielGall alias San2, der zuletzt mit Lucky Chops auf Tour war und mit Jamie Cullum im großen Zelt auf dem Tollwood brillierte.

Zum Open End schließlich steigt noch der international renommierte Buddha of Retro Soul, DJ Florian Keller, in den Soultrain ein, dessen Funk-related-Nächte im Milla Club und der Glockenbachwerkstatt Legende sind.

Der Eintritt kostet 20,80 Euro.

Ecco DiLorenzo was last modified: März 27th, 2017 by vollblutTEAM

Hans Söllner, Bayaman’Sissdem & special guest: Sarah Lesch

Sonntag, 2. Juli 2017 - 18:00

Tollwood Sommerfestival / Musik Arena

Hans Söllner kommt auf das Tollwood Sommerfestival 2017 nach München.

Foto: Kevin Rieseneder

Hans Söllner, Bayaman’Sissdem & special guest: Sarah Lesch

Hans Söllner ist mit seiner Musik eindringlich, direkt, aber stets hoffnungsvoll. Der musikalische „Wuiderer“ aus Bad Reichenhall nimmt kein Blatt vor den Mund und lässt seiner Wut auf die Menschen, die die Welt und ihre Lebewesen zerstören, freien Lauf. Seit 20 Jahren steht der Liedermacher mal trällernd und brummend, mal jauchzend und quiekend auf der Bühne – immer in bayerischer Mundart. Die Hoffnung auf das Gute im Menschen stirbt bei Hans Söllner zuletzt und so sind Liebe, Zuversicht und Zärtlichkeit die treibenden Kräfte in seinen Liedern.

Gemeinsam mit seiner Band Bayaman’Sissdem wird Hans Söllner diesen Sommer bei seinem Konzert auf der Bühne der Musik-Arena alle Konflikt-Vermeider aufrütteln und für Furore sorgen.

Sarah Lesch zählt zu einer der umtriebigsten und produktivsten Liedermachern der letzten Jahre. Als special guest zeigt die Preisträgerin des Troubadour Chansonspreises ihre ganze Bandbreite von feinfühligen, sonnigen Melodien bis hin zu hemdsärmeligen Sarkasmus.

Einlass beginnt um 18 Uhr.

Zurück zur Tollwood Sommerfestival Programmübersicht: http://bit.ly/Tollwood-2017

Hans Söllner, Bayaman’Sissdem & special guest: Sarah Lesch was last modified: April 4th, 2017 by vollblutTEAM

Seven

Montag, 13. November 2017 - 20:00

Muffathalle München

Auf seiner Tour ist er mit dem neuen Album. | Foto: promoters group munich

Auf seiner Tour ist er mit dem neuen Album. | Foto: promoters group munich

Seven

Seit April dieses Jahres kennt ganz Deutschland den hochsympathischen, funky Schweizer „Seven“, denn mit dem TV-Erfolgsformat „Sing mein Song – Das Tauschkonzert“ konnte der Musiker und Sänger mühelos Fans jenseits der eidgenössischen Grenzen gewinnen. Und dass ausgerechnet ein Schweizer die Soulmusik in Nordeuropa und mit unglaublichem Funk die Dancefloors wiederbelebt, mag man zunächst zwar kaum glauben, ist aber mittlerweile eine schlichte Wahrheit: Gut 20.000 Fans werden ihn am Ende seiner sensationellen Debüt-Tournee in diesem Herbst allein in Deutschland und Österreich erlebt haben! Viele Shows mussten wegen der enormen Nachfrage in größere Hallen verlegt werden und sind trotzdem ausverkauft! Und wer SEVEN und seine großartige Band einmal erlebt hat, der erliegt dem Charme und Groove des Schweizers sofort. 2017 kommt dann der Nachschlag: neues Album, neue Tour! Der Vorverkauf für seine Herbsttour 2017 beginnt am Freitag, 04.11., 09:00 Uhr mit einem exklusiven Pre-Sale unter www.eventim.de, ab Montag, den 07.11., 09:00 Uhr sind Tickets dann an allen autorisierten VVK-Stellen zu haben!

SEVEN hat seit 2002 bereits 9 Studio- und 3 Livealben veröffentlicht und hat diese über 250.000 Mal verkauft, inklusive 65 Wochen in den Albumcharts. SEVEN spielt in seiner Schweizer Heimat große ausverkaufte Shows und Tourneen und hat bis heute mehr als 700.000 Tickets verkauft. In Deutschland sind nicht nur die Fantastischen Vier Fans des Schweizers SEVEN, auch Xavier Naidoo war sofort begeistert: „Ich hatte von SEVEN ja schon mal gehört, aber als ich ihn dann live gesehen habe… da war ich natürlich hin und weg. SEVEN ist nicht nur ein unfassbarer Sänger, sondern auch ein unglaublich geiler Entertainer“. Logisch, dass dies dann seine Eintrittskarte in Naidoo’s Fernsehshow war. Nun folgt die große Clubtour im Herbst (alle Tourdaten unter www.sevenmusic.de), anschließend ist SEVEN “Special Guest“ auf Arena-Tour der Fantastischen Vier. Aber Seven wäre nicht Seven, wenn er sich  auf diesen Lorbeeren ausruhen würde! Nein, 2017 wird ein neues Album und dann natürlich auch wieder eine ausgedehnte Tournee folgen! Und wenn SEVEN ruft „All black is the new black in town“, dann hat er erstens Recht, zweitens empfiehlt es sich rasch bequemes Schuhwerk zu montieren und sich mit ihm und seiner Band für ein paar Stunden in die Welt der Live-Musik, des Funk und Souls zu begeben.

Karten gibt es hier: http://bit.ly/SevenMuc

Seven was last modified: Februar 15th, 2017 by vollblutTEAM

Emeli Sandé

Dienstag, 28. März 2017 - 20:00

Zenith - Die Kulturhalle

Die Britin kommt nach München. | Foto: universal music

Die Britin kommt nach München. | Foto: universal music

Emeli Sandé

Eine der populärsten Künstlerinnen Großbritanniens, Emeli Sandé, hat jetzt im Zuge ihres am 11. November erscheinenden und heiß ersehnten Albums ‚Long Live The Angels‘ ihre Europatour bestätigt. In deren Rahmen tritt die platinausgezeichnete Sängerin zwischen dem 28. März und 04. April 2017 auch in München, Zürich, Berlin und Köln auf.

Die Ankündigung ist der krönende Abschluss ihrer ausverkauften und von Kritik und Fans gefeierten Clubtour. Der englische Guardian bezeichnete die intime Show als „unnachahmlich und leidenschaftlich“, der Evening Standard schrieb: „Ihre Stimme klingt wie ein Geschenk des Himmels.“

‚Long Live The Angels‘ ist eine faszinierende Reise durch die Triumphe und Tragödien der letzten vier Jahre in Emeli Sandés außergewöhnlichem Leben. Begeisternd in seiner Ausführung und gewagt in seiner Absicht, strebt das Album rückhaltlos nach Freiheit und Selbstfindung. In New York, LA, London und Oxford aufgenommen und als Standard-CD (15 Songs) und Deluxe Version (18 Songs) erhältlich, knistert ‚Long Live The Angels‘ vor Energie und Euphorie.

Es ist viel passiert in den letzten vier Jahren nach dem überragenden Erfolg von Emeli Sandés Nummer-Eins-Album ‚Our Version Of Events‘. Es war nicht nur das zweitbestverkaufte Album in 2013, sondern erhielt siebenmal Platin, führte sieben Wochen die britischen Charts an, brach den von den Beatles gehaltenen Rekord von 63 Wochen in der Top 10 und verkaufte sich weltweit 4,6 Millionen mal. Die Hit-Single ‚Next To Me“ der Künstlerin aus Aberdeen erreichte Platin in den USA und verkaufte sich 1,5 Millionen mal. Die Multi-Instrumentalistin gewann zahlreiche Auszeichnungen, darunter drei Brit Awards. Emeli Sandé begann ihre Laufbahn als Songschreiberin für Acts wie Wiley, Wretch 32 und Chip in der britischen Urban-Szene, bevor sie als begehrte Komponistin für internationale Künstlerinnen wie Alicia Keys, Rihanna oder Katy Perry arbeitete.

Karten finden Sie hier: http://bit.ly/EmeliSandeMuc

Emeli Sandé was last modified: Januar 13th, 2017 by vollblutTEAM