JAMAICAN TING

Freitag, 12. Mai 2017 - 23:00

Backstage Halle / München

Jamaican Ting kommt nach München.

Diese Bild wurde uns von Backstage Concerts GmbH zur Verfügung gestellt.

JAMAICAN TING

Munich’s #1 Reggae & Dancehall Club

Dancehall & Reggae jeden Freitag im Backstage München!
Authentisch jamaicanische Clubkultur mit nationalen & internationalen Soundsystemen & Künstlern.

Eintritt
Alle Ladies zahlen von 23:00h-00:00h keinen Eintritt!

Für das volle Vergnügen bekommt ihr Freitags für 7,50€ ein All Area Ticket für alle Partys des Abends. Ausnahme: Sollte ein Live-Act/Konzert auf der Jamaican Ting Party stattfinden, kann es zu Abweichungen in der Preisgestaltung kommen.

JAMAICAN TING was last modified: Mai 9th, 2017 by vollblutTEAM

Tollwood Summerjam – Damian „Jr. Gong“ Marley, Patrice & Raggabund – Ticketgewinnspiel

Mittwoch, 21. Juni 2017 - 17:00 / 18:00

Tollwood Sommerfestival / Musik Arena

Damain Marley kommt nach München Ende Juni.

Foto: WME

Tollwood Summerjam – Damian „Jr. Gong“ Marley, Patrice & Raggabund – Ticketgewinnspiel

Einlass: 17.00 Uhr.

Dreadlocks und rhythmische Beats – Damian Marley trat in die Fußstapfen seines Vaters, die Musik-Legende Bob Marley, und bewegt Fans mit seinen Reggae-Sounds rund um den Globus. Seit der jüngste Sohn Marleys mit 13 Jahren zum ersten Mal auf der Bühne stand, feiert Damian „Jr. Gong“ Marley große Erfolge. Als einziger Reggae-Künstler gewann er den Grammy in der Kategorie „Best Urban/ Alternative Performance“. Nach mehrjähriger Schaffenspause kehrte der Musiker 2016 mit neuen energie- und beatgeladenen Songs zurück und jammt diesen Sommer auf Tollwood.

Der Sound von Patrice ist ein unverwechselbarer Mix aus Reggae, Soul, Hip Hop und Blues, der Leidenschaft für den jamaikanischen Lebens- und Musikstil erkennen lässt. In seinem aktuellen Album „Life’s Blood“ besingt der deutsche Singer-Songwriter Mut und Euphorie und ruft zum Aufstehen gegen Unrecht sowie zum Tanzen auf.

Die Münchner Reggae-Combo Raggabund verspricht als special guest eine energiegeladene Live-Show mit einer Mischung aus organischen Sounds und handgemachten Grooves.

Zurück zur Tollwood Sommerfestival Programmübersicht: http://bit.ly/Tollwood-2017

Gewinne 1×2 Tickets!

Anrede:
Vorname:
Nachname:
E-Mail:
Ich stimme den Teilnahmebedingungen zu.
Tollwood Summerjam – Damian „Jr. Gong“ Marley, Patrice & Raggabund – Ticketgewinnspiel was last modified: Mai 12th, 2017 by vollblutTEAM

Ottmar Liebert & Luna Negra

Donnerstag, 9. März 2017 - 20:00

Muffathalle München

Ottmar Liebert ist mit seiner Band in München. | Foto: Greg Gorman

Ottmar Liebert ist mit seiner Band in München. | Foto: Greg Gorman

Ottmar Liebert

& Luna Negra

Ottmar Liebert, der gefeierte und Grammy-nominierte Gitarrenvirtuose aus Santa Fe kommt im März mit seiner Band Luna Negra für sechs Konzerte auf Tour nach Deutschland! Auf seiner Tour wird Ottmar Liebert nicht nur seine beliebten Klassiker präsentieren, sondern auch Songs seines neuen Album “Waiting n Swan“, das die Songs von Bob Marley aufleben lässt.

Liebert wurde bereits sechs Mal für den Grammy nominiert, seine Alben erreichten weltweit Gold- und Platinstatus und verkauften sich Millionen mal. Seine Flamenco-Kompositionen sind weltberühmt, aber er ist auch immer wieder für eine Überraschung gut! So auch auf seinem neuen Album „Waiting + Swan“ (VÖ am 23.10.2017), über das er sagt: „Reggae ist Musik mit einer internationalen Stimme und der Sound der Reggae-Ikone Bob Marley ist noch heute überall auf der Welt zu hören.“ Seine Songs sind zum internationalen Kanon geworden, sie sind sofort zu erkennen und werden innig geliebt. Für Liebert sind sie der Soundtrack seiner Jugend, Bob Marley einer seiner Helden. Mit seinem neuen Album verbindet Liebert seine Vergangenheit und seine Zukunft und zeigt, dass Reggae und der von ihm so geliebte Flamenco durchaus gemeinsame Wurzeln haben. „Ich habe eine interessante Verbindung zwischen dem Flamenco und Reggae herausgefunden“ so Liebert. „Ich nahm ein Album mit bestimmten Flamenco-Rhythmen auf, den sogenannten Tangos, und ich glaube, dass sich ihre Wurzeln eher in der Karibik als im Arabischen Bereich finden. Dabei fiel mir auf, dass diese Tangos, wie auch Reggae und Salsa, die Betonung auf dem ersten Beat vermeiden, sie hören sich auch ganz anders an als jeder andere Rhythmus im Flamenco. Wahrscheinlich haben alle diese drei Rhythmen, Tangos, Salsa und Reggae, ihre Wurzeln in Afrika.“ Dass Liebert stets gerne tief in die Materie eintaucht beweist das neue Album einmal mehr: “Waiting n Swan beinhaltet auch zwei meiner älteren Songs. Ich habe “Barcelona Nights” und “Heart Still/Beating” bereits in den 1990ern aufgenommen, aber ich wollte schon immer auch einmal Reggae-Versionen dieser Songs aufnehmen.“ Und so finden sich diese nahtlos neben dem neuen Stück “Swan” ebenso wie den neun Bob Marley Songs, die Liebert für dieses Album ausgesucht hat.

Liebert’s eigene musikalische Geschichte beginnt im Alter von 11 Jahren, als er noch in Köln wohnte und Unterricht in klassischer Gitarre nahm. In einem Supermarkt entdeckte er drei Jahre später eine Flamenco LP und die Liebe zu dieser Musik war geboren! Mit 16 spielte ihm ein Freund den Song “Mediterranean Sundance” des Jazz-Fusion Gitarristen Al Di Meola vor und Liebert war verloren. “Ich bat ihn, mir das Cover zu geben, ich musste einfach wissen, wer der andere Gitarrist war! Das war natürlich Paco De Lucia und damit war ich dem Flamenco verfallen.” 1979 zog Liebert in die USA, nach Santa Fee, wo er auch Flamenco Musik studierte und seinen eigenen Sound suchte. Seine erste eigene Veröffentlichung, „Nouveau Flamenco“, bescherte ihm 1990 den ersten Erfolg, das Album erlangte Doppelt-Platin-Status in Amerika. Seit dem führt ihn seine musikalische Reise mit stetigem Erfolg rund um den Globus.

Nun, mit der neuesten Veröffentlichung, Waiting n Swan, schließt sich ein Kreis. Doch woher kommt der mysteriöse Titel? „Das Wort “waiting” bezieht sich natürlich auf den Song “Waiting in Vain”” erklärt Liebert lächelnd, „und der Ausdruck “n Swan” ist kreolischen Ursprungs und bedeutet so viel wie ‘und so weiter’.” Alles kommt also zu seiner Zeit. Und das Warten darauf war jedoch nicht ungeduldig, also „in vain“, sondern gereift. So wie Lieberts Entdeckungsreise zum Reggae. Im März kann man sich nun also auf interessante Konzert-Abende freuen, an denen Ottmar Liebert seinen Fans beide Musikstile in Höchstform präsentieren wird.

Karten findest Du hier: http://bit.ly/OttmarLiebertMuc

Ottmar Liebert & Luna Negra was last modified: Januar 20th, 2017 by vollblutTEAM

LaBrassBanda – Ticketgewinnspiel

Samstag, 4. März 2017 - 20:00

Olympiahalle München

Labrassbanda auf großer Tour.

Foto Stefan Bauswein

Zehn Jahre LaBrassBanda

 – Releasekonzert „Around the World”

Zehn Jahre und kein bisschen müde! Zum Jubiläum überrascht LaBrassBanda mit dem neuen Album „Around The World“ (VÖ: 24. Feb 2017). Am 4. März 2017 wird die weltweit gefeierte Band ihre Fans bei der Release-Show in der Münchner Olympiahalle zum Durchdrehen bringen.

2007 waren sie ein klassischer Geheimtipp. Ein paar Eingeweihte raunten sich im oberbayerischen Chiemgau den Namen LaBrassBanda zu. Und schwärmten von dieser unglaublichen Band, die bayerische Volksmusik mit Ska-Punk, Techno, Reggae und Brass mixen würde. Die Konzerte wären Energie pur. Wer dabei war, erzählte mit leuchtenden Augen von schweißtreibenden Nächten. Und von diesen Typen, die alle barfuß auf die Bühne kämen.

In zehn Jahren LaBrassBanda ist viel passiert, eine Tour mit alten NSU-Mopeds und einem Traktor durch Österreich während der Fußball-EM 2008, die mit einer Einladung auf die Hauptbühne zum Finale in Wien endete. Konzerte in Russland, Simbabwe und England genauso wie im legendären „Whisky A GoGo“ in Los Angeles. Auftritte auf allen wichtigen Festivals, von Southside über Chiemsee Summer bis zum Sziget. Ein Highlight (unter vielen): Das legendäre Roskilde-Festival 2009.

Zwischendurch geben LaBrassBanda immer wieder das eine oder andere Bierzelt-Konzert. Dazu kommt 2013 ein zweiter (und gefühlter erster) Platz bei der Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest. Plus drei Studio-Alben („Habedieehre“, „Übersee“, „Europa“), eine normale Live-CD („Live Olympiahalle München“), eine nicht ganz so normale Live-CD, die man im Kuhstall aufgenommen hat („Kiah Royal“) und eine Dub-CD („Europa in Dub“).

Gewinnt hier 1×2 Karten:

Anrede:
Vorname:
Nachname:
E-Mail:
Ich stimme den Teilnahmebedingungen zu.
LaBrassBanda – Ticketgewinnspiel was last modified: März 9th, 2017 by vollblutTEAM

XAVIER RUDD | DUB FX

Montag, 3. Juli 2017 - 19:00

Tollwood Sommerfestival/ Musik Arena

Xavier Rudd kommt nach München auf das Tollwood Sommerfestival 2017.

Foto: Fkp Scorpio

 

XAVIER RUDD | DUB FX

Einlass: 18.00 Uhr

Der australische Sänger und Songwriter Xavier Rudd und Beatboxer Dub FX kommen 2017 für ein Konzert auf das Tollwood Sommerfestival nach München.

Der Multiinstrumentalist Xavier Rudd ist vor allem in seiner Heimat, aber auch in Nordamerika, durch zahlreiche Live-Auftritte bei Festivals und Konzerten bekannt. Von Reggae über Folk und Rock bis zu Weltmusik – unterschiedlichste Genres lassen sich in seinen Kompositionen finden. Inhaltlich geht es in seinen Songs oft um gesellschaftliche und soziale Themen, z. B. zu den Rechten der Aborigines oder zu drängenden Naturschutzthemen.

Der Sänger und Rapper Benjamin Stanford alias  Dub FX wird auf der Bühne zum Ein-Mann-Dubstep-Orchester. Reggae, Dub, HipHop und Drum’n’Bass sind die Konstanten seiner Musik. Wenn der Live-Looping-Künstler auf die Bühne kommt, steht die Musik-Arena nicht still!

Zurück zur Tollwood Sommerfestival Programmübersicht: http://bit.ly/Tollwood-2017

XAVIER RUDD | DUB FX was last modified: April 4th, 2017 by vollblutTEAM

UB 40

Samstag, 28. Januar 2017 - 20:00

Muffathalle München

Foto wurde usn vom Veranstalter zur Verfügung gestellt.

Foto wurde usn vom Veranstalter zur Verfügung gestellt.

Die Reggae Legende UB40 kommt endlich wieder nach Deutschland, die Muffathalle steht am 28.01.2017 auf dem Plan. Im Gepäck haben die Kult-Briten ihr Erfolgsalbum ‘Signing Off’, das Sie (neben vielen weiteren Hits) ihren Fans in Deutschland erstmalig live präsentieren.

‘Signing Off’ wurde bereits bei seinem Erscheinen, im August 1980 als ein Meilenstein gefeiert, als DAS größte Reggae Album, das je von einer britischen Band veröffentlicht wurde.

Mit einem Mix aus Reggae und Dub  beschreibt ‘Signing Off’ die Ära und spiegelt die umfangreichen sozialen und politischen Probleme wieder. Ebenso befasst es sich mit der Misere, in der sich die Gesellschaft in den frühen ‘Thatcher Jahren’ befand.

‘Signing Off’ erlangte nach 71 Wochen in den Charts den Platin Status und kletterte bis auf #2 der Charts. Das Album beinhaltet Hit Singles wie ‘King’/‘Food For Thought’ und ‘I Think It’s Going to Rain Today’ (#4 & # 6 in den UK single charts), zusammen mit anderen UB40 Klassikern wie zum Beispiel ‘Tyler’, ‘Madam Medusa’ and ‘Burden of Shame’.

UB40 Gründungsmitglied und Saxophonist Brain Travers sagt, “2010 tourten wir mit dem ‘Signing Off’ Album durch Großbritannien um unser 30jähriges Bestehen zu feiern, aber dies ist das erste Mal, dass wir mit dieser Tour auch auf das Europäische Festland kommen.”

“Die eigentliche Idee dahinter war zu unseren Anfängen zurückzukehren, sozusagen ‘downtown’ aufzutreten, in den Städten und an den Veranstaltungsorten unserer ersten Shows und dort unser erstes Album komplett zu spielen – etwas das wir noch nie zuvor gemacht haben. Jeden Abend schauen wir zum anderen und fragen uns – Warum haben wir das nicht schon vor Jahren gemacht?”

Natürlich wird UB40 zu ihrem Debüt Album ‘Signing Off’ viele ihrer ‘Greatest Hits’ präsentieren und dabei einmal mehr unter Beweis stellen, warum sie seit dem Release ihres ersten Albums mit über 100 Millionen Plattenverkäufen weltweit zu einer der erfolgreichsten Reggae Bands aller Zeiten geworden sind.

 

 

 

UB 40 was last modified: September 16th, 2016 by vollblutTEAM

südpolmusic präsentiert: DeSchoWieda

Freitag, 7. Oktober 2016 - 20:00

Freiheiz München

Foto wurde uns vom Veranstalter zur Verfügung gestellt.

Foto wurde uns vom Veranstalter zur Verfügung gestellt.

DeSchoWieda –  Easy Rider-Tour 2016

„Diese Bayernband gefällt uns!“ klicken immer mehr Fans auf youtube und der Facebookseite von DeSchoWieda an. Und noch mehr denken sich: „Die kenn ich doch irgendwoher?“ Ach genau! DeSchoWieda! Und immer öfter: ach schade – schon ausverkauft!

Da hatten drei junge Erdinger Musikanten schon bei der Namensfindung ihres Trios einen guten Riecher, wo sie mit ihren aktuellen Smash-Hits samt den originellen Videos dazu einmal landen würden: bei inzwischen weit über 20 Millionen Klicks im Internet und einer zügig wachsenden Fangemeinde. Was Max Josef Kronseder, Tobias Reinhard Loechle und Johannes Benedikt Loechle geschafft haben, davon träumen viele: einen Song schreiben, lustiges Video drehen, ins Internet stellen und berühmt werden. Der DeSchoWieda-Sound klingt so bayerisch wie international und in ihren neuen Liedern erzählen sie stolz authentische Geschichten made in Bavaria.

Mit „Genau mei Weda“ erschien im Februar 2016 das zweite Album der Senkrechtstarter bei südpolrecords. Der gleichnamige Titelsong mit seinen Tempiwechseln zwischen relaxt und treibend verrät dabei gleich, wo’s auf dem Album langgeht. Die 14 Songs füllen eine beeindruckende musikalische Bandbreite und lassen deutlich hören, was den Burschen und ihren Fans so Laune macht: Da schiebt die Polka nach vorn, der Gypsiesound wirbelt übers Parkett, der Dreiviertler lädt zum Schunkeln und der bayerische Reggae zum Chillen ein. Das klingt so frech wie selbstbewusst. Mit viel Spaß, Dynamik und großer Leichtigkeit pfeifen und singen sie, quetschn ihre dreckade Ziach, blasen sportlich pfundig in die Tuba und zupfen die Gitarrensaiten. Dazu gesellt sich ein Sammelsurium an Instrumenten: Kontrabass, Geige, Ukulele, Bariton, Flügelhorn und Mundharmonika sowie Felix Ranft an den Löffeln und am Schlagwerk. Welch ein frischer Popwind, der da durch die traditionelle Volksmusik weht! Eh kloar, dass sie damit auch die bayerischen Livebühnen im Sturm erobert haben.

südpolmusic präsentiert: DeSchoWieda was last modified: August 5th, 2016 by vollblutTEAM