STADT LAND ROCK 2017

Donnerstag, 29. Juni 2017 - 19:00

Tollwood Sommerfestival / Half Moon Bar

About Barbara spielt auf dem Stadt Land Rock Festival

About Barbara | Foto: Yves Krier

Mit einer bunten Mischung aus natürlich-reduziertem Gitarren-Pop bis hin zu elektronisch-tanzbaren Klängen machen sich zwölf junge Münchner Bands auf, die Herzen der Zuhörer zu gewinnen.

Donnerstag, 29. Juni:
Chuck Winter Music, Nikolaus Wolf, Jordan Prince, KLIMT
Freitag, 30. Juni:
WENDEKIND, Matija, mola, Liann
Samstag, 1. Juli:
About Barbara, ELIZA, Nick Yume, Flonoton

19 bis 22.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Mehr unter http://bit.ly/stadtlandrock

STADT LAND ROCK 2017 was last modified: Juni 27th, 2017 by kulturIMBLOG

Sløtface

Dienstag, 26. September 2017 - 21:30

Strom / München

Slotface kommt nach München.

Foto: Martin Høye

Sløtface

Live 2017

Einlass: 20.30 Uhr.

Sløtface aus Norwegen sind der aktuellste Neuzugang im Hause Four Artists. Im September kommt das Quartett bestehend aus Haley Shea (Gesang), Tor-Arne Vikinstad (Gitarre), Lasse Lokøy (Bass) und Halvard Skeie Wiencke (Schlagzeug) für vier Konzerte nach Deutschland, um ihr kurz zuvor erschienenes Debütalbum „Try Not To Freak Out“ zu präsentieren.Als ersten Vorbooten des Albums hat die Band just die Single “Magazin” veröffentlicht und schürt damit schon jetzt die Erwartungen. Zuvor waren bereits zwei EPs erschienen, die bei der Presse auf positive Resonanz stießen: „In your face! Das Schöne an diesem – sagen wir mal – drastischen Bandnamen ist, dass man sofort weiß, was man bekommt. Spätestens dann jedenfalls, wenn man in die vier blassen Teenager-Gesichter der vier Norwege blickt. Die verstehen sich und ihren lauten, munteren Geradeheraus-Garage-Punk nämlich ausdrücklich feministisch.“ (Musikexpress)Das Debütalbum der Band verspricht eine massive Rockplatte zu werden – eine, die den Popgeist von Robyn und Blondie mit dem üppigen, freizügigen Angriff von Bands wie Joyce Manor und Little Big League vereint. Schimmernde Gitarren, empor schnellende Chöre und Halvards rasende Drums verströmen reines Adrenalin. Wer Sløtface bereits live erleben durfte, weiß nur zu gut wovon hier die Rede ist.

Sløtface was last modified: Mai 15th, 2017 by vollblutTEAM

Freak Out!

Samstag, 13. Mai 2017 - 23:00

Backstage / München

Freak Out findet in München statt.

Diese Bild wurde uns von Backstage Concerts GmbH zur Verfügung gestellt.

FREAK OUT! Die Mutter Aller Alternativen Partys

Einlass: 23.00 Uhr.

Konzertgäste des Abends haben freien Eintritt zur Party.

Der Anlaufpunkt für Fans alternativer Musik in München auf 3 Areas, dort hört ihr von Indie über Alternative, Ebeats, Metal, Hardcore & Surf’n'Roll alles was das Herz begehrt!

Der Preis an der Abendkasse: 7,00 €.

 

Freak Out! was last modified: Mai 11th, 2017 by vollblutTEAM

KIB präsentiert Ryan McMullan

Mittwoch, 6. September 2017 - 19:30

Ryan McMullan ist ein irischer Musiker

Foto: Das Foto wurde uns vom Veranstalter zur Verfügung gestellt.

kulturimblog präsentiert Ryan McMullan
Gewinne 1×2 Konzertkarten!

A Winter’s Tour

Ed Sheeran hat ihn ins Vorprogramm auf der aktuellen Europa-Tournee geholt. Mit seinen 25 Jahren klingt der Nordire schon wie einer von den ganz Großen: Ein Hybrid aus James Bay und Ed Sheeran; wie ein seltenes Juwel in der Krone der Popmusik.

 

Nordirland war schon immer Ursprung großartiger Singer/Songwriter und Ryan McMullan ist keine Ausnahme. Portaferry ist ein verschlafenes Küstendorf, dessen malerische Symbolik deutlichen Einfluss auf Ryans Songwriting hatte. Sein Talent Geschichten, Emotionen und Erlebtes aus der irischen Idylle in die passenden Töne und Verse zu verpacken, ist bemerkenswert. In den vergangenen Jahren war er bereits mit NEEEDTOBREATHE, Snow Patrol oder auch Ciaran Lavery auf Tournee.

Gewinne 1×2 Konzertkarten!

Anrede:
Vorname:
Nachname:
E-Mail:
Ich stimme den Teilnahmebedingungen zu.

 

KIB präsentiert Ryan McMullan was last modified: Mai 8th, 2017 by kulturIMBLOG

Miya Folick

Montag, 15. Mai 2017 - 07:30

Kranhalle

Wunderschöne Musik aus Kalifornien

Foto: Das Foto wurde uns vom Veranstalter zur Verfügung gestellt

Miya Folick

MIYA FOLICK ist ein ganz und gar unabhängiger Geist. Sie macht ihre Musik in der Tradition von Frauen wie Joni Mitchell oder Laura Nyro und bewundert Björk und St. Vincent dafür, dass sie neben dem musikalischen Weg auch die visuelle Seite niemals außer Acht lassen und Musik als Teil eines größeren Projekts betrachten. Nicht dass FOLICK so klänge wie die genannten Künstlerinnen, es geht mehr um die Haltung als den Sound. Die Magie ihrer Songs steckt in dem speziellen Dreh, den sie ihnen mitgibt, dem stetigen Wechsel, der Suche nach Ruhe und nach Antrieb und den sonderbaren Texten, die so wenig von ihrer Persönlichkeit preisgeben und doch so viel erzählen. Musik zu machen ist für sie einerseits eine Kopfsache, andererseits zutiefst in der Seele verwachsen, was an ihrem Lebenslauf liegen mag: „Ich stamme aus Kalifornien, genauer gesagt aus Santa Ana, wo ich in dieser Zeit eine buddhistische Kirche in der Jōdo-Shinshū-Tradition besucht habe. Neun Jahre lang habe ich Basketball gespielt und es die ganze Zeit gehasst. Ich war auf der New York University. Irgendwann habe ich aufgehört, den Unterricht zu besuchen, und bin stattdessen den ganzen Tag durch die Stadt spaziert. Ich bin wieder nach Hause gezogen und habe von einem Menschen, mit dem ich auf die Highschool gegangen bin, gelernt Gitarre zu spielen. Ich mache Musik, weil es mich anmacht, Gedanken zu Klängen zu formen und dadurch Gefühl und Verstand miteinander zu verbinden. Die Mitglieder meiner Band habe ich auf Tinder gefunden.“ Die Lehre des Gautama Buddha verbunden mit den Segnungen der modernen Welt: Das ist vielleicht kein bewusstes Konzept, macht aber den Reiz von MIYA FOLICKS Musik aus. Sie hat einfach so angefangen Lieder zu schreiben und ganz schnell die reine Singer/Songwriter-Phase hinter sich gelassen. Aber genau darum verbindet sie selbstbewusst Härte mit Weichheit. Ihre Songs wirken solo auf der akustischen Gitarre genauso wie in Bandbesetzung und elektrisch verstärkt. Im Herbst erschien ihre erste EP „Strange Darling“, im Moment arbeitet sie in aller Ruhe an ihrer ersten langen Platte und im Mai kommt MIYA FOLICK das erste Mal auf Deutschland-Tour.

Miya Folick was last modified: Mai 8th, 2017 by kulturIMBLOG

Hundling – Ticket-Gewinnspiel

Donnerstag, 18. Mai 2017 - 19:30

Milla Club

Hundling präsentiert seine neue CD

Foto: Milla Club

Gewinnt 1×2 Konzertkarten für das Release-Konzert

Der Hundling, das ist der Münchner Phil Höcketstaller, ein Bazi, ein musikalischer Strawanzer, ein bairischer Bluesman auf „da Roas“. An jedem Straßeneck, an jedem Strauch, an jedem Baum findet er etwas Interessantes zu entdecken. Mal Rock’n Roll mal Folk, mal funky, mal off-beat-lastig streunt der Gitarrist, Sänger und Songwriter durch sehr unterschiedliche Landschaften der amerikanischen Musiktradition. Mit seinen bairischen Texten durchstreift er dabei ein Revier, das von München-Untergiesing bis Chicago reicht, das Große im Kleinen suchend, vom Alltäglichen ausgehend ins Philosophische driftend.

Unterstützt wird Phil Höcketstaller von einer hochkarätigen Band aus der Münchner Jazz- und Blues Szene. Allesamt virtuos an ihren Instrumenten, vertraut mit leisen wie lauten Stimmungen, von der Ballade bis zu wildem Rock’n Roll, verwandeln sie jeden Konzertsaal mir nix dir nix in einen brodelnden Hexenkessel.

Aktuell tourt HUNDLING mit seinem Album „OIS CHICAGO“ durch die Lande.

Gewinnspiel:

Anrede:
Vorname:
Nachname:
E-Mail:
Ich stimme den Teilnahmebedingungen zu.
Hundling – Ticket-Gewinnspiel was last modified: April 26th, 2017 by kulturIMBLOG

Yasmine Hamdan

Donnerstag, 11. Mai 2017 - 19:30 / 20:30

Freiheiz / München

Yasmine Hamdan kommt im Mai nach München.

Foto: Flavien Prioreau lores

Yasmine Hamdan

Einlass: 19.30 Uhr.

Es ist schwer das Schaffen dieser Frau  in simple Worte zu kleiden. Yasmine Hamdan ist Sängerin, Songwriterin und Schauspielerin – aber diese Begriffe greifen viel zu kurz. Die Libanesin ist zugleich Wanderin, Botschafterin, Underground-Ikone. Sie lebte in über zwölf Ländern, sie baute feste Brücken zwischen    arabischer     Volksmusik  und modernem westlichem Pop, und ihre damalige Band Soapkills wird oft als „die erste Indie-Band des Nahen Ostens“ tituliert.

Und trotzdem weiß man nach all diesen großen Worten noch immer nicht, wie es sich   anfühlt,   bei   einem   Konzert  von Yasmine Hamdan in der ersten Reihe zu stehen und einer Sprache zu lauschen, die man vielleicht nicht wortwörtlich, aber doch intuitiv versteht. Denn Yasmine Hamdan folgt zwar  ihrer  ureigenen,  von  der  Tradition  ihrer  Heimat  geprägten  Vision  ihres Songwritings, aber sie hat zum Beispiel durch das Mitwirken an Filmen wie „Only Lovers Left Alive“ gezeigt, dass ihre Musik auf der ganzen Welt Anklang findet.

Ihr neues Album „Al Jamilat“ nahm sie in New York auf, im Studio von Sonic Youth. Im Mai wird Yasmine Hamdan damit in Deutschland live zu sehen sein.

Tickets gibt es ab 24,00 Euro.

Yasmine Hamdan was last modified: April 5th, 2017 by vollblutTEAM