Stadler und Ruoff

Freitag, 10. März 2017 - 20:00

Theater Hofspielhaus

Stadler und Ruoff sind im Hofspielhaus. | Foto: hofspielhaus

Stadler und Ruoff sind im Hofspielhaus. | Foto: hofspielhaus

Stadler und Ruoff

Der eine ist Theaterkritiker bei der Münchner Abendzeitung, der andere Lehrer in Fürstenfeldbruck. Gemeinsam geben sie ein neues Improvisations-Duo ab, bei dem sich kritischer Scharfblick und grenzenloser Blödsinn zu einer unwiderstehlichen Mischung vereinen.

Karten gibt es hier: http://bit.ly/StadlerUndRuoff

Stadler und Ruoff was last modified: Februar 10th, 2017 by vollblutTEAM

KK & The Crush – FastFood trifft Bühnenpolka

Sonntag, 5. März 2017 - 20:00

Theater Hofspielhaus

Karin Krug  und Tobias Zettelmeier sind "KK and the Crush". | Foto: Hofspielhaus

Karin Krug und Tobias Zettelmeier sind “KK and the Crush”. | Foto: Hofspielhaus

KK & The Crush

- FastFood trifft Bühnenpolka

Sie ist eine Marke in der Impro-Szene. Als sie 1992 anfing, war sie fastfood Theaters jüngste Schauspielerin. Und so fühlt sie sich immer noch. Seit 25 Jahren. Er ist heute im Jahr 2017 jung und so facettenreich, dass sein Hang zu besonderen Anzügen nur ahnen lässt, wozu er im Stande ist. Sie hat ihn darin gesehen und sich sofort verliebt. Zwei Impro-Spieler, die sich ihrer Leidenschaft vollkommen hingeben, begleitet von einem exzellenten Musiker feuern sie die Geschichte ab, die München braucht. KK and the Crush, das  sind Karin Krug (fastfood theater / München) und Tobias Zettelmeier (bühnenpolka / München), die sich erstmals zu ihrer eigenen Show im Hofspielhaus zusammentun. Noch ist erstaunte Atempause im Universum. Aber aufhalten kann die beiden niemand mehr!
Karten findet ihr hier: http://bit.ly/KKandtheCrush
KK & The Crush – FastFood trifft Bühnenpolka was last modified: Februar 10th, 2017 by vollblutTEAM

Linner & Trescher – Auf Rezept

Samstag, 4. März 2017 - 20:00

Einstein Kultur

Linner und Trescher spielen vöölig unvorhersehbar. | Foto: Sebastian Gabriel

Linner und Trescher spielen vöölig unvorhersehbar. | Foto: Sebastian Gabriel

Linner & Trescher

Auf Rezept

In der ersten Märzwoche steht nicht nur ein neuer Aufritt von Linner & Trescher an, sondern auch eine grundlegende Änderung im Gesundheitssystem: Ab März übernehmen Krankenkassen die Kosten für Cannabis auf Rezept, welches man dann auch umgehend in der Apotheke einlösen kann. Fans von Linner & Trescher wird diese neue Regelung aber völlig unbeeindruckt lassen, denn sie wissen: Wer Linner „The Face“ und Trescher „The Brain“ in seinem Leben hat, braucht keinen anderen Stoff!

Feuerwerkartiges Schnellgerede und den Kopf verdrehende Gesichtsakrobatik sorgen dafür, dass dem Publikum in bloßer Anwesenheit der beiden angenehm anders wird. Eine entspannende Wirkung tritt wie von selbst ein, wenn Linner & Trescher zu jedem Stichwort in Sekundenschnelle eine so überraschende wie geniale Einlage aus dem Ärmel schütteln und die Zuschauer sich genussvoll zurücklehnen können. Immer wieder neu und immer wieder anders, abseits ausgelutschter Sprüche à la: Lachen ist eben die beste Medizin!

Also hören sie nicht dem Gras beim Wachsen zu und erst recht nicht beim Verkauf in der Apotheke, sondern lassen Sie sich von Linner & Trescher einen Abend lang in andere Spähren improvisieren.

Karten reservieren könnt ihr hier: http://bit.ly/LinnerTrescherMuc

Sonst gibt es noch Abendkasse!

Linner & Trescher – Auf Rezept was last modified: Februar 7th, 2017 by vollblutTEAM

„LOS, PAUL!“ IMPROVISATIONSTHEATER

Freitag, 5. Mai 2017 - 20:00

Kulturzentrum Giesinger Bahnhof

 

Das Improtheater "Los, Paul!" läd am 5. Mai ein. | Foto: Facebookseite: Los, Paul!

Das Improtheater “Los, Paul!” läd am 5. Mai ein. | Foto: Facebookseite: Los, Paul!

„LOS, PAUL!“ IMPROVISATIONSTHEATER

Kein vorbereiteter Text, keine festen Rollen oder Stücke, keine Requisiten. Aber ein Regisseur: das
Publikum. Improvisationstheater bedeutet kleine Szenen, große Geschichten und eine Premiere
nach der anderen.
Im Mai werden fünf Spielerinnen und Spieler der „Los, Paul!“-Crew auf der Bühne stehen,
begleitet von einem spontanen Pianisten aus Frankreich. Denn „Los, Paul!“ singt auch gern, auch
das natürlich improvisiert und aus dem Stand. Laute Arien, leise Liedchen – kommt ganz darauf
an, wo die Handlung hinsteuert. Wovon die kleinen Dramen, Komödien, Musicals oder Rateshows
handeln, bestimmen die Zuschauerinnen und Zuschauer. Sie geben einen Ort oder Beruf, eine
Wetterlage oder Frisur vor – und schon geht’s „Los, Paul!“
„Los, Paul!“ Improvisationstheater gibt es schon seit 1995. Es ist damit eine der am längsten
aktiven Impro-Gruppen Münchens. „Los, Paul!“ tritt während der Spielsaison jeden ersten Freitag
im Monat in gemischter Besetzung auf, immer um 20 Uhr im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof.
„Los, Paul!“ ist ein bunt gemischtes Team nebenberuflicher Schauspielerinnen und Schauspieler,
alle mit zehn bis zwanzig Jahren Auftrittserfahrung.

Reservierungen könnt ihr hier ausmachen: http://lospaul.de/kontakt

„LOS, PAUL!“ IMPROVISATIONSTHEATER was last modified: Januar 9th, 2017 by vollblutTEAM

„LOS, PAUL!“ IMPROVISATIONSTHEATER

Freitag, 7. April 2017 - 20:00

Kulturzentrum Giesinger Bahnhof

Nur das Publikum gestaltet bei "Los, Paul!" den Abend.| Foto: Facebookseite: Los, Paul!

Nur das Publikum gestaltet bei “Los, Paul!” den Abend.| Foto: Facebookseite: Los, Paul!

„LOS, PAUL!“ IMPROVISATIONSTHEATER

Kein vorbereiteter Text, keine festen Rollen oder Stücke, keine Requisiten. Aber ein Regisseur: das
Publikum. Improvisationstheater bedeutet kleine Szenen, große Geschichten und eine Premiere
nach der anderen.
Im April werden fünf Spielerinnen und Spieler der „Los, Paul!“-Crew auf der Bühne stehen,
begleitet von einem spontanen Pianisten aus Frankreich. Denn „Los, Paul!“ singt auch gern, auch
das natürlich improvisiert und aus dem Stand. Laute Arien, leise Liedchen – kommt ganz darauf
an, wo die Handlung hinsteuert. Wovon die kleinen Dramen, Komödien, Musicals oder Rateshows
handeln, bestimmen die Zuschauerinnen und Zuschauer. Sie geben einen Ort oder Beruf, eine
Wetterlage oder Frisur vor – und schon geht’s „Los, Paul!“
„Los, Paul!“ Improvisationstheater gibt es schon seit 1995. Es ist damit eine der am längsten
aktiven Impro-Gruppen Münchens. „Los, Paul!“ tritt während der Spielsaison jeden ersten Freitag
im Monat in gemischter Besetzung auf, immer um 20 Uhr im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof.
„Los, Paul!“ ist ein bunt gemischtes Team nebenberuflicher Schauspielerinnen und Schauspieler,
alle mit zehn bis zwanzig Jahren Auftrittserfahrung.

Reservierungen könnt ihr hier ausmachen: http://lospaul.de/kontakt

„LOS, PAUL!“ IMPROVISATIONSTHEATER was last modified: Januar 9th, 2017 by vollblutTEAM

„LOS, PAUL!“ IMPROVISATIONSTHEATER

Freitag, 3. März 2017 - 20:00

Kulturzentrum Giesinger Bahnhof

Hier ist kein Abend, wie der Andere! | Foto: Facebookseite: Los, Paul!

Hier ist kein Abend, wie der Andere! | Foto: Facebookseite: Los, Paul!

„LOS, PAUL!“ IMPROVISATIONSTHEATER

Kein vorbereiteter Text, keine festen Rollen oder Stücke, keine Requisiten. Aber ein Regisseur: das
Publikum. Improvisationstheater bedeutet kleine Szenen, große Geschichten und eine Premiere
nach der anderen.
Im März werden fünf Spielerinnen und Spieler der „Los, Paul!“-Crew auf der Bühne stehen,
begleitet von einem spontanen Pianisten aus Frankreich. Denn „Los, Paul!“ singt auch gern, auch
das natürlich improvisiert und aus dem Stand. Laute Arien, leise Liedchen – kommt ganz darauf
an, wo die Handlung hinsteuert. Wovon die kleinen Dramen, Komödien, Musicals oder Rateshows
handeln, bestimmen die Zuschauerinnen und Zuschauer. Sie geben einen Ort oder Beruf, eine
Wetterlage oder Frisur vor – und schon geht’s „Los, Paul!“
„Los, Paul!“ Improvisationstheater gibt es schon seit 1995. Es ist damit eine der am längsten
aktiven Impro-Gruppen Münchens. „Los, Paul!“ tritt während der Spielsaison jeden ersten Freitag
im Monat in gemischter Besetzung auf, immer um 20 Uhr im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof.
„Los, Paul!“ ist ein bunt gemischtes Team nebenberuflicher Schauspielerinnen und Schauspieler,
alle mit zehn bis zwanzig Jahren Auftrittserfahrung.

Reservierungen könnt ihr hier ausmachen: http://lospaul.de/kontakt

„LOS, PAUL!“ IMPROVISATIONSTHEATER was last modified: Januar 9th, 2017 by vollblutTEAM

„Los, Paul!“ Improvisationstheater

Freitag, 3. Februar 2017 - 20:00

Kulturzentrum Giesinger Bahnhof

Das Improtheater findet einmal im Monat am Giesinger Bahnhof statt. | Foto: Facebookseite: Los, Paul!

Das Improtheater findet einmal im Monat am Giesinger Bahnhof statt. | Foto: Facebookseite: Los, Paul!

„Los, Paul!“ Improvisationstheater

Kein vorbereiteter Text, keine festen Rollen oder Stücke, keine Requisiten. Aber ein Regisseur: das
Publikum. Improvisationstheater bedeutet kleine Szenen, große Geschichten und eine Premiere
nach der anderen.
Im Februar werden fünf Spielerinnen und Spieler der „Los, Paul!“-Crew auf der Bühne stehen,
begleitet von einem spontanen Pianisten aus Frankreich. Denn „Los, Paul!“ singt auch gern, auch
das natürlich improvisiert und aus dem Stand. Laute Arien, leise Liedchen – kommt ganz darauf
an, wo die Handlung hinsteuert. Wovon die kleinen Dramen, Komödien, Musicals oder Rateshows
handeln, bestimmen die Zuschauerinnen und Zuschauer. Sie geben einen Ort oder Beruf, eine
Wetterlage oder Frisur vor – und schon geht’s „Los, Paul!“
„Los, Paul!“ Improvisationstheater gibt es schon seit 1995. Es ist damit eine der am längsten
aktiven Impro-Gruppen Münchens. „Los, Paul!“ tritt während der Spielsaison jeden ersten Freitag
im Monat in gemischter Besetzung auf, immer um 20 Uhr im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof.
„Los, Paul!“ ist ein bunt gemischtes Team nebenberuflicher Schauspielerinnen und Schauspieler,
alle mit zehn bis zwanzig Jahren Auftrittserfahrung.

Reservierungen könnt ihr hier ausmachen: http://lospaul.de/kontakt

„Los, Paul!“ Improvisationstheater was last modified: Januar 9th, 2017 by vollblutTEAM