Summer! SWING SUMMIT – Tribute to Sinatra & Fellows

Freitag, 14. Juli 2017 - 20:00

Brunnenhof der Residenz / München

Swing Summit kommt nach Münche.

Bild: Semmelroggen

SUMMER! SWING SUMMIT – Tribute to Sinatra & Fellows

SWING SUMMIT hat sich dem sprühenden Lebensgefühl von Frank Sinatra und seinen Fellows Liza Minelli, Sammy Davis jr., Dean Martin u.a. verschrieben. Die Münchner Bigband bringt deren Songs so stilecht auf die Bühne, dass man sich unweigerlich in die 50er- und 60er-Jahre zurückversetzt fühlt. Mit großer Leidenschaft, Liebe zum Detail und allem Respekt vor den Musiklegenden selbst bringt die
13-köpfige Truppe Swing-, Blues- und Broadway-Welthits in all ihrer Eleganz auf die Bühne. Im Dezember 2016 wurden sie auf ihrer Tour durch deutsche Großstädte mit Standing Ovations gefeiert.

Im Brunnenhof der Residenz lässt das Ensemble mit bekannten Münchner Swing- und Jazzmusiker wie Ecco DiLorenzo, Bastian Pusch, Jörg Brüggemann, Sarah Kaspar, Michèle Lombardo u.a. in der lauen Stimmung eines Sommerabends die Legenden rund um Sinatra & Fellows aufleben. Kurzweilig, zugleich traditionell und modern überrascht das diesjährige Sommer-Special von SWING SUMMIT mit sorgfältig ausgewählten Stücken. Neben beliebten Standards erklingen auch neue und frische Arrangements aus der Feder des musikalischen Leiters Bastian Pusch, mit Gänsehaut-Soli, Step-Tanz à la Sammy Davis jr., vierstimmigem Satzgesang und überschäumender Spiellust.

Dieses sommerliche „Gipfeltreffen“ (‚The summit‘), wie Sinatra die Treffen mit seinen Freunden gerne nannte, zählt zu einem der Open-Air-Highlights im Münchner Sommer, nicht nur für Swing-Fans.

Eintrittspreis ab 28,50 Euro.

Hier ein kleiner Einblick:

Summer! SWING SUMMIT – Tribute to Sinatra & Fellows was last modified: Mai 15th, 2017 by vollblutTEAM

The Elvis Presley Show

Freitag, 27. Oktober 2017 - 20:00

Deutsches Theater / München

The Elvis Presley Show kommt nach München.

Bild: Mark Summers

THE ELVIS PRESLEY SHOW

Hits from the 50s & 60s

Einlass: 19.30 Uhr.

ERINNERUNG AN DEN KING OF ROCK’N‘ROLL

Im August jährt sich der Todestag von Elvis zum 40. Mal. Und im Oktober erinnern wir mit einem ganz besonderen Abend im historischen Silbersaal an den „King of Rock’n’Roll“. THE ELVIS PRESLEY SHOW von und mit dem bekannten Münchner Musiker Chris Aron präsentiert ausschließlich die frühen Hits der 50er und 60er Jahre wie „Heartbreak Hotel“,  „Hound Dog“, „Jailhouse Rock“, „Don’t Be Cruel“ und viele andere . Mit dem Engländer Mark Summers holt Chris Aron dafür einen Künstler als Frontmann auf die Bühne, der mit seinem Aussehen und seiner unvergleichlichen Stimme bereits mehrere Elvis Tribute Contests für sich entschied. Summers pflegt zudem eine enge Bekanntschaft zu Priscilla Presley.

EINE SHOW, WIE SIE DAMALS STATTFAND

Innerhalb von nur zwei Jahren hatte Elvis von 1954 bis 1956 die Musikwelt grundlegend verändert und den Grundstein für eine einzigartige Karriere gelegt. Die Verkaufszahlen der Platten, die Mode in Verbindung mit der Musik, Merchandising – das alles hatte es so bis dahin nicht gegeben.  Und wie groß er später noch werden würde, ahnte man zu dieser Zeit noch gar nicht. 1956 war Elvis mit seiner eigenen Show – einer Mischung aus Konzert und Revue – auf Tournee. Und THE ELVIS PRESLEY SHOW ist genauso aufgebaut wie diese Abende. Mit einer Ausnahme: Damals stand der King maximal 30 Minuten pro Abend selbst auf der Bühne, die restliche Zeit wurde von Support-Acts, Showeinlagen und einem Moderator bestritten. Im Silbersaal werden Mark „Elvis“ Summers und seine Begleitband mit 60 Minuten doppelt so lange spielen und Songs aus den Jahren 1954 bis 1963 zum Besten geben.

BUNTES RAHMENPROGRAMM

Darüber hinaus sorgen aber auch im Silbersaal ein Moderator sowie weitere Acts für ein buntes Rahmenprogramm und großartige Unterhaltung. So fungieren Chris Aron and The Croakers nicht nur als Begleitband von Mark Summers, sondern leiten den Abend als Support-Act unter anderem gemeinsam mit den Cento Sisters ein. Die drei Schwestern Judy, Tanja und Janina wurden von ihrem Vater, der viele Jahre in einer Rock’n’Roll-Band spielte, mit dieser Musik infiziert. Ebenso perfekt wie ihre Outfits ist auch die Performance des Trios, das Mark Summers bei den Elvis-Nummern auch als Chor unterstützt. Abgerundet wird das Programm durch den Auftritt der Burlesque-Tänzerin ChiChi Bouvet, unter anderem Mitbegründerin der Münchner Gruppe Filly Follies.

Eintrittspreis ab 30,00 Euro.

The Elvis Presley Show was last modified: Mai 12th, 2017 by vollblutTEAM

THE HYDDEN & IRONKID

Donnerstag, 11. Mai 2017 - 21:00

Backstage Club / München

The Hydden kommen nach München.

Dieses Bild wurde uns von Backstage Concerts GmbH zur Verfügung gestellt.

THE HYDDEN und IRONKID

Einlass: 20.00 Uhr.

Drums und Gitarre treffen sich auf halbem Weg. Und zwar so exakt, dass kein Platz für Geschnörkel bleibt. Der dritte Mann sitzt im Publikum. Melodien gibt es im Reinformat, Blues trifft Punk trifft Grunge trifft Hardrock. Die musikalische Two-Man-Army setzt mit ihren auf den Punkt gebrachten Songs ein Zeichen: Musik! Und dies ist auf dem Debut Album “Anthems For The Wild And Hungry“ bestens zu hören. Dazu ist die Band Live ein absoluter Hinhörer und – gucker, Energie und Dynamik pur!

THE HYDDEN & IRONKID was last modified: Mai 9th, 2017 by vollblutTEAM

Hundling – Ticket-Gewinnspiel

Donnerstag, 18. Mai 2017 - 19:30

Milla Club

Hundling präsentiert seine neue CD

Foto: Milla Club

Gewinnt 1×2 Konzertkarten für das Release-Konzert

Der Hundling, das ist der Münchner Phil Höcketstaller, ein Bazi, ein musikalischer Strawanzer, ein bairischer Bluesman auf „da Roas“. An jedem Straßeneck, an jedem Strauch, an jedem Baum findet er etwas Interessantes zu entdecken. Mal Rock’n Roll mal Folk, mal funky, mal off-beat-lastig streunt der Gitarrist, Sänger und Songwriter durch sehr unterschiedliche Landschaften der amerikanischen Musiktradition. Mit seinen bairischen Texten durchstreift er dabei ein Revier, das von München-Untergiesing bis Chicago reicht, das Große im Kleinen suchend, vom Alltäglichen ausgehend ins Philosophische driftend.

Unterstützt wird Phil Höcketstaller von einer hochkarätigen Band aus der Münchner Jazz- und Blues Szene. Allesamt virtuos an ihren Instrumenten, vertraut mit leisen wie lauten Stimmungen, von der Ballade bis zu wildem Rock’n Roll, verwandeln sie jeden Konzertsaal mir nix dir nix in einen brodelnden Hexenkessel.

Aktuell tourt HUNDLING mit seinem Album „OIS CHICAGO“ durch die Lande.

Gewinnspiel:

Anrede:
Vorname:
Nachname:
E-Mail:
Ich stimme den Teilnahmebedingungen zu.
Hundling – Ticket-Gewinnspiel was last modified: April 26th, 2017 by kulturIMBLOG

KIB präsentiert Pierce Brothers

Dienstag, 6. Juni 2017 - 19:30

Kranhalle / München

Pierce Brothers kommen nach München.

Dieses Bild wurde uns von Propeller Music GmbH zur Verfügung gestellt.

Kib präsentiert Pierce Brothers

and Coby Grant

Die Pierce Brothers sind nicht nur Brüder, sondern tatsächlich Zwillinge. Jack und Pat kommen direkt von den Straßen Melbournes, wo sie jahrelang als Musiker ihr Geld verdient haben. Echte Straßenmusiker und Multiinstrumentalisten, die sich mit Gitarren, Didgeridoo, Mundharmonika, Percussion – allem eben, was man durch die Gegend tragen kann – und ausgefuchstem Harmoniegesang ihren Weg gemacht haben hinaus in die Welt. Auf die großen Bühnen, zu den Festivals, auf ausverkaufte Tourneen durch Neuseeland, den Niederlanden, Kanada, England. Nebenbei verkauften sie aus ihren zahlreichen Gitarrenkoffern heraus und völlig independent um die 40.000 EPs. Inzwischen haben sie ihren ersten Plattenvertrag unterschrieben und einen Produzenten, Jan Skubiszewski (Dan Sultan, The Cat Empire, Daniel Merriweather), mit dem sie zusammenarbeiten. Anders gesagt: Pierce Brothers gehen ab wie eine Rakete. Dabei haben sie sich auf dem Weg eigentlich gar nicht groß verändert. Egal ob vor zehn Menschen an einer Straßenecke in Melbourne oder vor 10.000 auf einem der großen europäischen Festivals: Die Brüder kommen auf die Bühne, greifen in die Saiten, schlagen die Trommeln, fangen an zu singen und die Party startet ohne Anlauf. Pierce Brothers gehen sofort in die Blutbahn, ins Hirn und in die Beine. Musik, aufs Grundsätzliche reduziert, auf Melodie, Harmonie, Rhythmus. Musik, die jeden mitnimmt und begeistert. Das kann man im Juni selbst erleben, wenn die Zwillinge auf Tour kommen.

Gewinne 1×2 Tickets!

Anrede:
Vorname:
Nachname:
E-Mail:
Ich stimme den Teilnahmebedingungen zu.
KIB präsentiert Pierce Brothers was last modified: April 6th, 2017 by vollblutTEAM

The Franklin Electric

Donnerstag, 13. April 2017 - 20:30 / 21:00

Strom / München

The Franklin Electric kommt nach München.

Foto: Le Petit Russe

The Franklin Electric

Tour 2017

Einlass: 20.30 Uhr.

Blue Ceilings – lightning  strikes, again.

Ein blauer Blitz am nächtlichen Himmel – Elektrizität – das Leben. Ein Funke, der die Gedanken befeuert, das Herz, die Fantasie. Der Funke, der auch The Franklin Electric inspiriert.

Nach „This Is How I Let You Down“, kehrt die Band aus Montreal mit ihrem lang erwarteten zweiten Album „Blue Ceilings“ zurück.

„Der menschliche Faktor, der Funke der überspringt… Das ist es, was uns Künstler antreibt überhaupt Musik zu machen. Man stürzt sich obsessiv auf sein Thema, vergisst zu essen, bis alles richtig klingt und richtig ausgedrückt ist. Dieser Antrieb ist bei uns größer denn je.”Jon  Matte

Wie alles anfing…. Jon Matte wuchs in einem Elternhaus auf, wo Musik eine große Rolle spielte, Musiker ein und aus gingen und im Zentrum des Hauses das Klavier der Mutter stand. Er erinnert sich: „Ich wuchs in einer irisch‐katholischen Familie auf, jeden Sonntag ging es in die Kirche. Meine Mutter war Chorleiterin, also sangen wir Kirchenlieder, irische Folksongs, all diese schönen mehrstimmigen Lieder, akustische Gitarren und Fiddel.“ Matte beschäftigte sich in den folgenden Jahren darüber hinaus mit Jazz und so ziemlich allem zwischen Hip Hop bis Elton John und den anderen Songwriting‐Größen der 70er Jahre. Das legendäre Verve Label beauftragte ihn eines Tages mit dem Remix eines Nina Simone Albums. Das gab ihm die Gelegenheit, mit  Sound-Ingenieuren zu arbeiten und von ihnen zu lernen. So wuchs der Wunsch, selbst Musik zu machen.

Ihren ersten Song „This Is How I Let You Down“ veröffentlichten The Franklin Electric zunächst unabhängig, dann 2014 noch einmal über das Label Indica Records. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten und in kürzester Zeit zählte man eine Viertel Million YouTube Hits und die Band betrat die Bühne der alternativen Folk Szene. Mit Old Piano wickelte The Franklin Electric mit einem einzigen Song ganz Kanada um den Finger, als sie bei einen Songwriting Wettbewerb in Nashville antraten und 8000 andere Bands übertrumpften und mit dem Song Erste wurden. In der Folge erhielten sie Angebote, als Support für namhafte Künstler anzutreten: Ben Howard, Mumford and Sons, Edward Sharpe and the Magnetic Zeroes, City & Colour, Half Moon Run. 2015 spielten die vier über 180 Konzerte von Kanada bis Australien, darunter allein drei Touren in Europa – überwältigende Kritiken folgten auf dem Fuß. Sowohl Kritiker als auch Fans reagierten vor allem auf die außergewöhnliche Stimme vom Jon Matte und auf sein intuitives und fesselndes Songwriting.

Ungewöhnlich auch der Gesamtsound der Band – mit einer Trompete, nicht gerade gängig im Pop. „Die Trompete ist meine Geheimwaffe“, sagt Matte. „Die kann ich immer auspacken und die Leute sagen ‘What the fuck’? Für mich ist es ein hymnisches Instrument.“

Was bedeutet Songwriting für Matte? Eine Kombination aus Geheimnis und Rationalität. „Ich dachte bei Spiritualität immer an eine Mischung aus blindem Glauben – etwas Magischem, das man nicht begreifen kann – und Wissenschaft: Atome, Schwingungen, wie alles verbunden ist. Ich glaube, die Songs spiegeln genau das wider. Es gibt etwas sehr Dunkles, Mysteriöses, aber auch Hoffnung.“

Mit dem neuen Album Blue Ceilings bewegen sich The Franklin Electric auf das nächste Level: Musik, die bezaubert, und ein reifer, ein ausgereifter Sound. Beginnen wir mit I Know the Feeling – graziös, dramatisch, dunkel am Rand, die Stimmung vor dem Morgengrauen. „Ich mag den Song sehr,“ sagt Matte, „weil er  sich anfühlt, als ob ich mich mit jedem Menschen verbinden kann.“ Human music for an Autotuned world.

In Walk With You hat Jon Matte tatsächlich ein Gespräch verarbeitet, das er mit einer Freundin hatte – es sind echte Zitate. „Diese Zeilen sind sehr persönlich und es ist eine Art Heartbreak Song entstanden.“ Als Zuhörer oder Zuhörerin ist es einem vielleicht mal ähnlich gegangen. So entsteht ein Dialog nicht nur zwischen den Musikern, sondern auch zwischen Band und Publikum.

Ein kleiner Artikel darüber wie Jon Matte mit seinem Liebeskummer umging: http://bit.ly/JonMatteArtikel

Hier ein kleiner Einblick mit dem Song “Someone Just Like You”:

The Franklin Electric was last modified: April 6th, 2017 by vollblutTEAM

Tollwood Summerjam – Damian „Jr. Gong“ Marley, Patrice & Raggabund – Ticketgewinnspiel

Mittwoch, 21. Juni 2017 - 17:00 / 18:00

Tollwood Sommerfestival / Musik Arena

Damain Marley kommt nach München Ende Juni.

Foto: WME

Tollwood Summerjam – Damian „Jr. Gong“ Marley, Patrice & Raggabund – Ticketgewinnspiel

Einlass: 17.00 Uhr.

Dreadlocks und rhythmische Beats – Damian Marley trat in die Fußstapfen seines Vaters, die Musik-Legende Bob Marley, und bewegt Fans mit seinen Reggae-Sounds rund um den Globus. Seit der jüngste Sohn Marleys mit 13 Jahren zum ersten Mal auf der Bühne stand, feiert Damian „Jr. Gong“ Marley große Erfolge. Als einziger Reggae-Künstler gewann er den Grammy in der Kategorie „Best Urban/ Alternative Performance“. Nach mehrjähriger Schaffenspause kehrte der Musiker 2016 mit neuen energie- und beatgeladenen Songs zurück und jammt diesen Sommer auf Tollwood.

Der Sound von Patrice ist ein unverwechselbarer Mix aus Reggae, Soul, Hip Hop und Blues, der Leidenschaft für den jamaikanischen Lebens- und Musikstil erkennen lässt. In seinem aktuellen Album „Life’s Blood“ besingt der deutsche Singer-Songwriter Mut und Euphorie und ruft zum Aufstehen gegen Unrecht sowie zum Tanzen auf.

Die Münchner Reggae-Combo Raggabund verspricht als special guest eine energiegeladene Live-Show mit einer Mischung aus organischen Sounds und handgemachten Grooves.

Zurück zur Tollwood Sommerfestival Programmübersicht: http://bit.ly/Tollwood-2017

Gewinne 1×2 Tickets!

Anrede:
Vorname:
Nachname:
E-Mail:
Ich stimme den Teilnahmebedingungen zu.
Tollwood Summerjam – Damian „Jr. Gong“ Marley, Patrice & Raggabund – Ticketgewinnspiel was last modified: Mai 12th, 2017 by vollblutTEAM